Antje Bek

Geboren und aufgewachsen in Essen. Studium in Köln, Abschluss als Diplom-Sportlehrerin 1985. Nach dem Studium anderthalbjähriger freiwilliger sozialer Friedensdienst in Israel mit Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste. Dort intensive Auseinandersetzung mit der jüdischen und arabischen Kultur sowie Begegnung mit der Anthroposophie. Viele Jahre Klassen- und Sportlehrerin an der Rudolf-Steiner-Schule Dortmund. Seit 2013 Dozentin am Institut für Waldorf Pädagogik Witten/Annen.

Jutta Siener

Seit mehr als 15 Jahren in der Wahlheimat Ruhrgebiet. Ausgebildet als Kinderpflegerin, Bewegungs-, Lerntherapeutin, Eurythmistin und Heileurythmistin. Langjährige Erfahrungen als Lehrerin und Therapeutin an Waldorfschulen. Arbeitet in verschiedenen Kindergärten, in freier Heileurythmie-Praxis und zeitweise im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke.

Aroussiak van Groeninghen-Khatchatrjan

Gebürtige Armenierin, lebt seit 25 Jahren in Nord-West-Europa. Vierjähriges Studium an der Pädagogischen Hochschule für Fremdsprachen in Armenien. Anschließend Studium an der Katholischen Universität von Nimwegen, Niederlande. Tätigkeit als Dolmetscherin in den Sprachen armenisch, russisch, französisch und niederländisch.

Thomas Lange

Geboren in Hüttental und aufgewachsen im Ruhrgebiet wohnt Thomas Lange seit 2003 in Dortmund. Ehemaliger Hibernia-Schüler mit Abschluss einer Lehre als Tischler. Studium der Fotografie in Bielefeld, seitdem als Freier Fotograf tätig. In der Bunten Schule für das Gärtnern mit den Kindern sowie die fotografische Begleitung aller Aktivitäten zuständig.

Henrike Kleingräber

Geboren und aufgewachsen in Münster. Dann Studentin an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Fächern Erziehungswissenschaft und Regionalstudien Asien/Afrika. Dort lange als Betreuerin engagiert bei Schülerpaten, einem Verein der Kinder nicht-deutscher Herkunft unterstützt. Jetzt neue Impulse durch das Studium der Bildungswissenschaften an der Fernuniversität in Hagen.

Sami Kbaier

Geboren und aufgewachsen in Mainz. Student der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Dortmund. Seit 2007 in der interkulturellen Arbeit engagiert. Zuletzt als Betreuer unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge.

Guida Correia de Freitas

Als Kind portugiesischer Migranten in Dortmund aufgewachsen und in der Nordstadt zur Schule gegangen. Nach der Gymnasialzeit in Portugal Ausbildung als Erzieherin sowie Studium der Sozialpädagogik. Arbeit in verschiedenen pädagogisch-sozialen Einrichtungen. In den letzten Jahren Leitung und Ausbau eines Waldorfkindergartens.