Natur & Umwelt

Säen, pflegen, ernten, staunen

Als Nachfolge-Projekt von „Bunter Garten Nord“ ist im Frühling 2015 – angestoßen und betreut durch Thomas Lange – der „mobile Garten“ entstanden. Es wurde gesät, pikiert und umgetopft, bevor es auf die Außenfläche am Dortmunder Hafen ging. Ziel ist es, den Kindern ein ganzheitliches Naturerlebnis zu ermöglichen, ihnen den Kreislauf der Natur vom Samen bis zur Frucht nahe zu bringen und Verantwortungsbewusstsein in ihnen zu wecken.

 

Die Umwelt entdecken

Unter dem Motto: „Die Stadt in der wir leben“ machen wir (wenn es das Wetter zulässt) alle 14 Tage einen Ausflug ins Dortmunder Stadtgebiet. Sei es ein Zoo-Besuch, das Kennenlernen des Fredenbaumparks, ein Besuch im Westfalen-Park und dem dortigen „Mondomio“… Schon der Weg dorthin ist aufregend – besonders wenn wir dabei öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Besondere Highltights sind natürlich Museums- oder Konzertbesuche, die wir mit Unterstützung hilfreicher Menschen den Kindern ebenfalls regelmäßig ermöglichen wollen.

Türkçe

Bunter Garten Nord

‘Bunter Garten Nord’ çevremizdeki tabiatı daha yaşamaya değer ve aktif bir şekilde biçimlendirmek için, bir imkan daha sunuyor. Çocuklar bu yeni olanakları ve bahçedeki biçme ve ekme işlerini severek kabulleniyorlar.

Sebze, meyve ve çiçeklerin yetişmesiden ziyade, bu bahçelerde çocuklar için hem faaliyetler hem de yeni bir bilinç ve sorumluluk kaynağı oluşuyor. Eğer insan anlaşılmak ve anlaşmak istiyorsa, bu ortam herkese çokdilliliğin bir engel olmadığını gösteriyor.

In der Natur fühlen wir uns so wohl, weil sie kein Urteil über uns hat.

Friedrich Nietzsche